Videos

Alle Videos zur Tagung finden Sie hier!

Eröffnungsworte durch:

Alma Zadić, ​Bundesministerin für Justiz

Verena Madner, Vizepräsidentin des österr. Verfassungsgerichtshofes

Michael Stampfer, ​Vorstandsmitglied der Ludwig Boltzmann Gesellschaft

Brigitta Zöchling-Jud, Dekanin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien

Keynote
Karoline Edtstadler,
Bundesministerin für EU und Verfassung

Panel 1
Franz Merli,
Universität Wien

Die Bedeutung der EMRK für die österreichische Grundrechtsordnung

Rupert Wolff, Österreichischer Rechtsanwaltskammertag

Gibt es einen Reformbedarf der österreichischen Grundrechtsgerichtsbarkeit?

Moderation: Sabine Matejka, österreichische Richtervereinigung

Panel 11

Michael Lysander Fremuth, Universität Wien; Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte

Die EMRK in der deutschen Rechtsordnung

Jörg Polakiewicz, Europarat

Ist mit einem Beitritt der EU zum Europarat und zur EMRK überhaupt noch zu rechnen?

Moderation: Gabriel N. Toggenburg, Agentur der Europäischen Union für Grundrechte

Panel 111

Klaus Famira, Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten

Die Bedeutung der EMRK für die österreichische Außenpolitik

Michael Holoubek, Österreichischer Verfassungsgerichtshof; Wirtschaftsuniversität Wien

Zum Wert der "evolutiven" oder "dynamischen" Interpretation der EMRK

Moderation: Roman Friedrich, Universität Wien

Panel 1V

Wolfgang Mazal, Universität Wien

Die Ableitung sozialer Rechtsansprüche aus Rechten der EMRK

Hannes Tretter, Wiener Forum für Demokratie und Menschenrechte; Universität Wien

Überlastung, richterliche Selbstbeschränkung und Nichtbeachtung von Urteilen: Vermag der EGMR noch einen effektiven Menschenrechtsschutz zu gewährleisten?

Moderation: Wolfgang Bogensberger, Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich

Im Gespräch

Ein Fall für Drei? Zum Schutz der Grund- und Menschenrechte durch nationale Gerichte, EuGH und EGMR – Wer sitzt am längeren Ast?

Maria Berger, Ehemals Gerichtshof der Europäischen Union

Elisabeth Lovrek, Oberster Gerichtshof, Österreich

Ingrid Siess-Scherz, Österreichischer Verfassungsgerichthof

Sabrina Wittmann-Puri, Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

Moderation: Clemens Jabloner, Universität Wien; Hans Kelsen-Insitut